Netze

Netzgebiet Bochum

Veröffentlichungen

Standardlastprofile

Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH verwendet das synthetische Standardlastprofilverfahren.

Der Netzbetreiber verwendet für die Abwicklung des Transportes an Letztverbraucher bis zu einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 Kilowattstunden/Stunde und bis zu einer maximalen jährlichen Entnahme von 1,5 Millionen Kilowattstunden vereinfachte Verfahren (Standardlastprofile).

Für den Heizgas-Letztverbraucher kommen folgende Standardlastprofile zur Anwendung:

Lastprofiltyp N14 (Nordrhein-Westfalen, Einfamilienhaushalt) in der Regel für Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch kleiner 50.000 kWh

Lastprofiltyp N24 (Nordrhein-Westfalen, Mehrfamilienhaushalt) in der Regel für Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch größer gleich 50.000 kWh

Für den Kochgas-Letztverbraucher kommen folgende Standardlastprofile zur Anwendung:

HK3

Für Gewerbebetriebe kommen die folgenden Standardlastprofile zur Anwendung:

KO5: Gebietskörperschaften, Kreditanstalten und Versicherungen, Organe ohne Erwerbszweck und öffentliche Einrichtungen

HA5: Einzelhandel und Großhandel

MK5: Metall und KFZ

HD4: Summenlastprofil Gewerbe, Handel und Dienstleistung


Maßgeblich für die zur Anwendung des Standardlastprofils notwendige Temperaturprognose ist die Wetterstation:

Meteomedia, Station Bochum – Sundern ID: 10411

Individuelle Netzentgelte nach § 20 GasNEV

Bilanzierung

Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH wendet ein synthetisches Lastprofilverfahren an.

Die synthetischen Standardlastprofile sind temperaturabhängig und werden auf Basis der Prognosetemperatur für den folgenden Tag ausgerollt.

Maßgeblich ist folgende Temperatur-Messstelle: Meteomedia - Station Bochum Sundern (ID:10411)

Für die nicht leistungsgemessenen Entnahmestellen, die der Lieferant beliefern will, macht der Lieferant gegenüber der Stadtwerke Bochum Netz GmbH die in der elektronischen Kundenliste zu einem bestehenden Lieferantenrahmenvertrag vorgesehenen Angaben und gibt dabei insbesondere an, ob der Letztverbraucher Haushaltskunde ist. Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH ergänzt für jede Entnahmestelle in der Kundenliste folgende Angaben:

  • Kundenwert in kWh/d
  • Vorhalteleistung in kWh/h
  • Lastprofil, dem die Entnahmestelle zugeordnet ist


Gegenüber der Stadtwerke Bochum Netz GmbH sind nach § 22 NZB keine Nominierungen für nicht leistungsgemessene Endkunden erforderlich.

Die Allokationsergebnisse werden für Kunden ohne registrierende Leistungsmessung (SLP-Kunden) entsprechend GaBi-Gas täglich für den folgenden Tag an den Bilanzkreisnetzbetreiber versandt. Für Kunden mit registrierender Leistungsmessung (RLM-Kunden) werden täglich folgende vorläufigen Allokationsergebnisse versandt:

6 Stundenwerte von 6:00-12:00 des aktuellen Gastages

24 Stundenwerte von 06:00-06:00 des vorherigen Gastags

Für jede Entnahmestelle, die der Lieferant nach dem Lastprofilverfahren beliefert, ermittelt die Stadtwerke Bochum Netz GmbH im Rahmen der bei ihm üblichen Ablesezyklen aus dem Zählerstand, ggf. mit rechnerischer Abgrenzung, den tatsächlichen Jahresenergieverbrauch. Die sich aufgrund des tatsächlichen Energieverbrauchs ergebenen Mehr-/Mindermengen gleicht die Stadtwerke Bochum Netz GmbH in Zusammenarbeit mit den Bilanzkreisnetzbetreibern aus.

Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH kann Änderungen der Lastprofile sowie der Zuordnung der einzelnen Entnahmestellen zu den Lastprofilgruppen vornehmen. Dies ist dem Lieferanten mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende anzuzeigen.

Messung

Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH ermittelt für alle Entnahmestellen der Kunden der Lieferanten die (stündlichen) Leistungsmittelwerte der Entnahmen. Diese Leistungsmittelwerte werden entweder durch
a) Messeinrichtungen mit Registrierung der Leistungsmittelwerte oder,
b) Messeinrichtungen mit Anzeige der kumulierten Arbeit in Verbindung mit der von der Stadtwerke Bochum Netz GmbH bestimmten Verfahren zur Handhabung von Lastprofilen (Siehe: Bilanzierung - Analytsiches Verfahren) bestimmt. Etwaige Rechte des Anschlussnutzers gemäß § 21 b Abs. 3 EnWG und einer dazu erlassenen Rechtsverordnung bleiben unberührt.
Für Entnahmestellen ohne Messeinrichtung (z.B. Gaslaternen) wird der Jahresverbrauch von der Stadtwerke Bochum Netz GmbH auf der Grundlage allgemein anerkannter Erfahrungswerte festgelegt, die zugleich der Abrechnung zu Grunde gelegt werden.

Unterbrechbare Kapazitäten

Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH bieten keine unterbrechbaren Kapazitäten an.

Ausgleichsleistungen (§23 EnWG)
Ausgleichleistungen werden nicht erbracht.

Leitungsdurchmesser (§20 Abs.1 Nr.5 GasNZV)
Leitungsdurchmesser für Leitungen mit einem Nenndruck >16 bar sind im Netzgebiet Bochum nicht vorhanden.

Kapazitätsrelevante Instandhaltungsarbeiten (§20 Abs.1 Nr.7 GasNZV)
Kapazitätsrelevante Instandhaltungsarbeiten sind nicht vorgesehen.

Dienstleistungen / Bedingungen (§21 Abs.2 Nr.12 GasNZV)
Geplante / durchgeführte Änderungen der Dienstleistungen / Bedingungen sind nicht geplant.

Mehr-/ Mindermengen

Der Mehr-/Mindermengenpreis wird gemäß § 49 Ziff. 6 KoV von den Marktgebietsverantwortlichen ermittelt und veröffentlicht.
Für die Ermittlung des Preises der Mehr-/Mindermengenabrechnung werden die jeweils an M+10 Werktagen veröffentlichten täglichen an der relevanten Handelsplattform gebildeten mengengewichteten Gasdurchschnittspreise mit dem Lieferort virtueller Handelspunkt unter Einbeziehung von Day-Ahead und Within-Day-Produkten (täglicher Differenzmengenpreis) des vorangegangenen Monats M zugrundegelegt. Es handelt sich um einen symmetrischen Preis sowohl für die Mehrmengen als auch für die Mindermengen. Der von dem Marktgebietsverantwortlichen veröffentlichte Mehr-/Mindermengenpreis für den Anwendungsmonat wird gebildet, indem jeder Marktgebietsverantwortliche zunächst einen monatlichen Gasdurchschnittspreis als arithmetisches Mittel der täglichen Differenzmengenpreise je Marktgebiet (Marktgebiets-Monatsdurchschnittspreis) ermittelt. Anschließend werden die beiden Marktgebiets-Monatsdurchschnittspreise untereinander arithmetisch gemittelt (Monatsdurchschnittspreis). Zuletzt werden ab dem letzten zeitlich abgelaufenden Monat immer die letzten 12 Monatsdurchschnittspreise herangezogen und wiederum arithmetisch gemittelt (Mehr-/Mindermengenpreis für den Anwendungsmonat)

Brennwertveröffentlichung gemäß §40 GasNZV

Brennwerte in Bochum

Gemäß §40 der Verordnung über den Zugang zu den Gasversorgungsnetzen (GasNZV) veröffentlichen wir monatlich die Abrechungsbrennwerte für den Ausspeisenetzbetreiber im Gebiet der Stadt Bochum.

Straßenzuordnung zum Brennwertgebiet

Der Straßenzuordnung können Sie entnehmen, zu welchem Brennwertgebiet Ihre Entnahmestelle gehört.

Abrechnungsbrennwert SLP

Abrechnungs- und Bilanzierungsbrennwert RLM nach Kooperationsvereinbarung VII §50 und §40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 GasNZV

Als Brennwert für den Folgemonat dient der Abrechnungsbrennwert des Vorvormonats.

Für Kunden in Bochum

Gasnetzkarte - Netzbeschreibung gemäß GASNZV §20 Abs. 1
Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH ist Betreiber eines umfangreichen und eng vermaschten Gasnetzes und versorgt das gesamte Stadtgebiet Bochums mit Erdgas.

In Bochum wird das Erdgas an 12 Übergabestellen, den sogenannten Netzkoppelpunkten, aus dem Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz und dem Thyssengas Transportnetz übernommen und von dort in die vermaschten Hoch- (> 1 - 16 bar), Mittel- (> 0,1 - 1 bar) und Niederdruckleitungssysteme (maximal 100 mbar) verteilt. Für die Reduzierung der Drücke sind im Stadtgebiet eine Vielzahl von Druckminderungsstationen installiert.

Es wird ein Brenngas der Gruppe H (high caloricel) verwendet. Der Brennwert HS,n von ca. 11,7 kWh/m3 entspricht der Technischen Regel DVGW Arbeitsblatt G 260 und wurde gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 685 ermittelt. Die in Deutschland verteilten natürlichen Erdgase schwanken in der Gaszusammensetzung, im Brennwert und im Wobbe-Index.

Unsere Netzkarte (Download s. u.) zeigt die Netzkoppelpunkte (Einspeisungen) des Gasnetzes.

Durch die Druckregelung des Gasversorgungsnetzes erfolgt eine ständige temperatur- und verbrauchabhängige Verlagerung der Volumenströme.

Aufgrund der Netztopologie können nicht alle Kunden von jedem Netzkoppelpunkt aus versorgt werden.

LNG-Anlagen sind nicht Bestandteil des Netzgebiets Bochum.

Das Netz der Stadtwerke Bochum Netz GmbH im Gebiet der Stadt Bochum gehört zum Marktgebiet NCG H-Gas.

Lfd. Nr.Abgestimmter gemeinsamer Name der Netzkopplungspunkte
1Bochum, Hiltrop, In der Grume 5
2Bochum, Werne, Werner Hellweg 216
3Bochum, Dahlhausen, Am Sattelgut 102
4Bochum, Linden, Surenfeldstr. 15
5Bochum, Dahlhausen, Gaußstr. 63
6Bochum, Stiepel, In den Hegen 39
7Bochum, Wattenscheid, Ückendorfer Str. 64
8Bochum, Höntrop, Zollstr. 171
9Bochum, Sevinghausen, Vienhovenweg 6
10Bochum, Hordel, Günnigfelder Str. 152
11Bochum, Dahlhausen, Dr.-C.-Otto
12Bochum, Querenburg, Ruhr-Universität

Die gesamte Gasnetzkarte für Deutschland finden Sie unter folgendem Link: www.gasnetzkarte.de

Hausanschlusskosten

Die Hausanschlusskosten sind individuelle Kosten die sich aus Tiefbau, Material und Montage zusammensetzen.

Hinweis: Die Stadtwerke Bochum Netz GmbH behält sich vor, alle hier veröffentlichten Informationen zu aktualisieren!


Baustelleninfo

Baustelle

Wo buddelt die Stadtwerke Bochum Netz GmbH?

Entstörung Strom:
0234 / 960 - 1111 (24 Std.)

Entstörung Gas/Wasser:
0234 / 960 - 2222 (24 Std.)